TAKT DER GEZEITEN

 

Bin federleicht wie ein Blatt im Wind,

Fühl mich unerreicht im Treiben.

Ich bin kein Fels, der in der Brandung steht.

Ich bin kein Baum, der tiefe Wurzeln schlägt.

Ich komm und ich geh,

Ich bin wie der Wind.

Ich bin kein Fels, der in der Brandung steht.

Ich bin kein Baum, der tiefe Wurzeln schlägt.

Ich komm und ich geh,

Ich bin wie der Wind.

Ich leb im Takt der Gezeiten.

Ich komm und ich geh,

Und nichts kann mich halten.

Ich leb im Takt der Gezeiten.

Ich komm und ich geh,

Und nichts kann mich halten.

Du kannst mich nicht halten.

...

© 2019 by Judith Simon. Proudly created with Wix.com